EUFORIA

Italien 2018 | ital. O.m.U. | 110 Min.
Regie: Valeria Golino
Buch: Valeria Golino, Francesca Marciano, Valia Santella
Kamera: Gergely Pohárnok
Musik: Nicola Tescari
Darsteller: Riccardo Scamarcio, Valerio Mastandrea,
Isabella Ferrari, Valentina Cervi, Jasmine Trinca

Matteo ist ein erfolgreicher Unternehmer, der das römische Partyleben liebt und sich gerne im Mittelpunkt sieht. Ganz anders ist sein älterer Bruder Ettore, der noch immer in ihrem kleinen Heimatdorf lebt. Stets von latenten Versagensängsten begleitet, kommt er als Schullehrer über die Runden. Als Ettore von einer ernsten Krankheitsdiagnose getroffen wird, beschliesst Matteo, seinen Bruder für die Dauer der Therapie zu sich nach Rom zu holen. Das ganze Ausmaß der Diagnose, das Matteo vom befreundeten Arzt erfahren hat, verschweigt er seinem Bruder jedoch.
Fünf Jahre nach MIELE erzählt Valeria Golino (als Schauspielerin bekannt aus DIE VERBORGENEN FARBEN DER DINGE, MEINE TOCHTER) in dieser bitter-süssen Tragikomödie vom unsichtbaren Band, das Geschwister miteinander
verbindet. Riccardo Scamarcio (ROT UND BLAU, MÄNNER AL DENTE)
verkörpert Matteo zwischen Verletzlichkeit und Stärke.
EUFORIA lief 2018 in Cannes in der Reihe Un Certain Regard.