DYLDA (Bohnenstange)

Russland 2019 | russ. O.m.U. | 139 Min.
Regie: Kantemir Balagov
Buch: Kantemir Balagov, Alexander Terekhov
Kamera: Ksenia Sereda
Musik: Evgueni Galperine
Darsteller: Viktoria Miroshnichenko, Vasilisa Perelygina, Andrey Bykov, Igor Shirokov u.a.

Leningrad 1945: Die faschistische Belagerung ist vorüber, doch der tägliche Überlebenskampf geht weiter. Iya, eine hagere und hochgewachsene junge Frau, hat den kleinen Sohn ihrer Freundin Masha durch den Krieg gebracht. Doch Iya leidet unter Schockstarren, und bei einem Anfall geschieht ein tragisches Unglück. Als Masha in die zerstörte Stadt zurückkehrt und vom Tod ihres Sohnes erfährt, verlangt sie von Iya, das sie ihre Schuld begleicht.
Der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Film des Regie-Wunderkindes Kantemir Balagov erzählt eindrücklich von den Schrecken des Krieges aus weiblicher Perspektive. Inspiriert durch das Buch „Der Krieg hat kein weibliches Gesicht“ der Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexjiewitsch zeichnet der Film ein apokalyptisches Panorama der russischen Nachkriegszeit.
BOHNENSTANGE wurde bei den Filmfestspielen von Cannes in der Reihe
Un Certain Regard mit dem Preis für die Beste Regie ausgezeichnet!