MARTIN EDEN

Italien/Frankreich/Deutschland 2019 – ital. O.m.U. – 129 min.
Regie: Pietro Marcello
Buch: Maurizio Braucci, Pietro Marcello nach dem Roman von Jack London
Kamera: Francesco Di Giacomo, Alessandro Abate
Musik: Marco Messina, Sacha Ricci
Darsteller: Luca Marinelli, Jessica Cressy, Carlo Cecchi, Marco Leonardi, Denise Sardisco

Als sich der Matrose Martin Eden in die großbürgerliche Elena Orsini verliebt, merkt er bald, dass sein Charme allein nicht ausreicht, um ihr Herz und das ihrer Eltern zu erobern. Ungestüm beginnt er, seine bescheidene Bildung zu erweitern. Er liest jedes nur verfügbare Buch, das Schreiben wird seine Leidenschaft. Kaum einer glaubt an ihn, selbst Elena verfolgt seine Arbeit mit nachsichtiger Herablassung. Das ändert sich erst, als Martin den Bohemien Brissenden kennenlernt, der das ungeheure Talent des radikalen Individualisten erkennt.
Pietro Marcello versetzt Jack Londons autobiografisch gefärbten Roman ins Neapel des frühen 20. Jahrhunderts. Er verwebt seine Rise-and-Fall-Geschichte mit den damaligen politischen Prozessen Europas in einer bildgewaltigen Textur aus eindrucksvollen 16mm-Aufnahmen. Hauptdarsteller Luca Marinelli (EINE PRIVATE ANGELEGENHEIT) wurde in Venedig 2019 als Bester Schauspieler ausgezeichnet.