BAGHDAD IN MY SHADOW

Schweiz / Deutschland / UK 2019 | engl., arab. O.m.U. | 105 Min.
Regie: Samir
Buch: Samir, Furat al Jamil
Kamera: Ngo The Chau
Musik: Walter Mair, Tom Linden
Darsteller: Haytham Abdulrazaq, Zahraa Ghandourm, Waseem Abbas, Maxim Mehmet, Shervin Alenabi

Die selbstbewusste Architektin Amal – vor ihrem Ex-Mann auf der Flucht – arbeitet im Café Abu Nawas, einem beliebten Treffpunkt für Exil-Irakis in London. Ihre Freunde, der Dichter Taufiq und der IT-Spezialist Muhanad, kommen fast täglich vorbei. Taufiq kümmert sich seit dem Tod seines Bruders um seinen Neffen Nasseer, muss aber machtlos dabei zusehen, wie sich dieser unter dem Einfluss eines islamistischen Predigers verändert und sich gegen ihn als Atheisten auflehnt. Muhanad wiederum verließ Bagdad erst vor kurzem, um der Bedrohung zu entkommen, der dort Homosexuelle ausgeliefert sind. Die kleine Gemeinschaft gerät in Gefahr, als Amals Ex-Mann in London auftaucht und zugleich Nasseer dazu verführt wird, gegen die „Gottlosen“ vorzugehen.
Ein Drama, das unter die Haut geht. BAGHDAD IN MY SHADOW zeigt,
wie sich die politische und kulturelle Vergangenheit wie ein Schatten an die Protagonisten heftet, auch außerhalb des Heimatlandes.