DÉLICIEUX (À la carte! – Freiheit geht durch den Magen)

Frankreich 2021 | frz. O.m.U. | 112 Min.
Regie: Éric Besnard
Buch: Éric Besnard & Nicolas Boukhrief
Kamera: Jean-Marie Dreujou
Musik: Christophe Julien
DarstellerInnen: Grégory Gadebois, Isabelle Carré, Benjamin Lavernhe, Guillaume de Tonquédec u.a.

Frankreich 1789. Manceron ist der eigenwillige und begnadete Koch des Herzogs de Chamfort. Eines Tages treibt er es mit der Kreativität seiner kulinarischen Experimente zu weit und muss zurück auf seinen Bauernhof. Hier erwartet ihn die trübe Aussicht, staubigen Reisenden Bouillon und Brot zu servieren – bis eine geheimnisvolle Frau auf dem Hof erscheint: Louise will die hohe Kochkunst erlernen und zieht Manceron in ihren Bann. Das ungleiche Paar erschafft durch ihren Mut eine Revolution im Kleinen und eröffnet das erste Restaurant Frankreichs als Ort des gemeinsamen Genusses – für alle! Mit opulenten Bildern, die an die Gemälde alter Meister erinnern, feiert Regisseur Éric Besnard (BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL) ein schwelgendes Fest der Sinne. In DÉLICIEUX erzählt er elegant von der Erfindung des Restaurants im Fahrwasser der Revolution und schlägt ironisch den Bogen zur Gegenwart. So schön kann nur französisches Kino sein!