DIE ZÄHMUNG DER BÄUME (TAMING THE GARDEN)

Schweiz / Deutschland / Georgien 2021– Dokumentarfilm – 90 Min. – georgisch O.m.U.
Regie & Buch: Salomé Jashi
Kamera: Goga Devdariani, Salomé Jashi
Musik: Celia Stroom

Vor einiger Zeit wurde das Land Georgien Zeuge einer surrealen Szene – ein hoher Baum schwamm im Schwarzen Meer. Der ehemalige georgische Premierminister hatte eine neue Leidenschaft entwickelt: jahrhundertealte Bäume auf seinem Privatgrundstück zu besitzen. Er kauft diese bis zu 15 Stockwerke hohen Bäume entlang der georgischen Küste, um sie in seinen eigenen Garten zu verpflanzen. Für den aufwändigen Transport werden andere Bäume gefällt, Stromkabel verlegt und neue Straßen durch Mandarinenplantagen gepflastert. In beeindruckend schönen Bildern dieser bizarren und dramatischen Passion zeichnet Salomé Jashi zugleich die Lebensverhältnisse einer Bevölkerung in der Schwebe an der Peripherie Europas nach. Ein Film wie ein Gedicht – eine Ode an die Rivalität zwischen Mensch und Natur, die den Prozess der Entwurzelung symbolisiert. DIE ZÄHMUNG DER BÄUME begeisterte auf der Berlinale und erhielt auf dem internationalen Cinéma du Réel 2021 den Preis der Jugendjury. „Ein wunderschönes Werk von realer Poesie.” – Variety