TOM MEDINA

Frankreich, Schweiz 2021 | 100 Min. | frz. O.m.U.
Regie & Buch: Tony Gatlif
Kamera: Patrick Ghiringhelli
Musik: Karoline Rose Sun, Nicolas Reyes, Manero, Delphine Mantoulet, Tony Gatlif
DarstellerInnen: David Murgia, Slimane Dazi, Suzanne Aubert

Ein Jugendgericht schickt Tom Medina in den tiefen Süden der Camargue zu Ulysse, einem Mann mit großem Herzen, der auf seinem Hof straffällige Jugendliche aufnimmt. Ulysse lebt im Einklang mit der Natur und trauert um seinen verschwundenen Sohn. Von Visionen heimgesucht und fasziniert von den Stieren und Pferden, will Tom unter seinen Fittichen das Stehlen aufgeben und ein Anderer werden. Dann trifft er auf Suzanne, die auf der Suche nach ihrer Tochter ist.
Wer ist Tom Medina? Eine Vater-Sohn-Geschichte mit skurrilem Humor, die zum Klang der provenzalischen Dichtung ihren Sog entwickelt. Die mitreißende Musik aus Flamenco und Rock erzählt von der Suche nach Zugehörigkeit. In großartigen Bildern erweckt der Film die einmalige raue Natur der Camargue und Provence zum Leben und lässt Toms Odyssee in einem mythischen Licht erscheinen. Der neue Film des preisgekrönten Regisseurs Tony Gatlif (DJAM) feierte seine Premiere in Cannes.