GAGARINE

Frankreich 2020 | 97 Min. | frz. O.m.U.
Regie: Fanny Liatard, Jérémy Trouilh
Buch: Fanny Liatard, Jérémy Trouilh, Benjamin Charbit
Kamera: Victor Seguin
Musik: Evgueni & Sacha Galperine, Amine Bouhafa
DarstellerInnen: Alséni Bathily, Lyna Khoudri, Finnegan
Oldfield, Denis Lavant

Der 16-jährige Youri hat sein ganzes Leben in der Cité Gagarine verbracht, einer Hochhaussiedlung in der Banlieue von Paris. Der begabte Bastler ist begeisterter Raumfahrtfan: Wie der Namensgeber seines Viertels träumt er davon, ins All zu fliegen. Als das vernachlässigte Viertel abgerissen werden soll, beginnt Youri mit seinen Freunden Houssam und Diana die kaputte Technik in den Häusern zu reparieren; denn wenn das Viertel funktioniert, kann es nicht abgerissen werden, oder?
GAGARINE ist ein zauberhaftes und bewegendes Debüt, ein visuelles Gedicht. Ohne zu romantisieren, wirft der Film einen neuen Blick auf die Banlieue.
Wie seine Helden bringt er mit unglaublicher Kreativität, Verspieltheit und magischem Realismus die grauen Siedlungen zum Leuchten und die Zuschauer zum Träumen. Eine Entdeckung der Filmfestspiele Cannes!