AYA DE YOPOUGON


R: Marguerite Abouet & Clément Oubrerie – Frankreich/Elfenbeinküste 2013 – Animationsfilm – 84 Min.
Ende der 70er-Jahre an der Elfenbeinküste: Die 19-Jährige Aya lebt in Yopougon, einem beliebten Stadtteil in Abidjan. Statt auszugehen und zu feiern wie ihre Freundinnen, bleibt Aya lieber zuhause und lernt. Ihre freie Zeit verbringt sie in der Schule, mit ihrer Familie oder mit ihren zwei besten Freundinnen Adjoua und Bintou. Alles läuft gut, doch dann wird Adjoua schwanger, ausgerechnet vom Sohn des reichsten Mannes der Elfenbeinküste. Die drei Freundinnen müssen sich etwas einfallen lassen… Der Film entstand nach den in Frankreich und weltweit gefeierten Comics von Marguerite Abouet, die hier ihre eigene kosmopolitische Autobiographie verarbeitet hat. Mit viel Humor, Herz, Rhythmus und Liebe zum Detail wirft der Film einen einzigartigen Blick auf das urbane Afrika und Yopougon als Ort der Begegnung. AYA DE YOPOUGON wurde als Bester Animationsfilm für den César nominiert!