AN IMPOSSIBLE PROJECT

Deutschland / Österreich 2020 | 99 Min. | Dokumentarfilm
Regie: Jens Meurer
Buch: Jens Meurer, Franziska Kramer
Kamera: Bernd Fischer, Torsten Lippstock
Musik: Sascha Peres & Orchester feat. Haley Reinhart,
Ryan Teague, Alice Phoebe Lou
DarstellerInnen: Florian „Doc“ Kaps u.a.

Instagram, Fitness-Apps und E-Books – der Hype um die Digitalisierung unseres Lebens weicht einer zunehmenden Sehnsucht nach dem Echten und Greifbaren, das alle Sinne anspricht. Digital Detox und Slow Food sind im Trend, Vinyl und Handgeschriebenes feiern ein Comeback. Jens Meurer lässt Menschen zu Wort kommen, die schon die Wendung zum Analogen suchten, als andere sich noch den Verheißungen der nächsten iPhone-Generation hingaben. Wie der exzentrische, sympathische Held des Films Florian „Doc“ Kaps, der 2008 sein Vermögen riskierte, um die letzte Polaroid-Fabrik der Welt vor dem Aus zu retten. Ein beherztes Schwimmen gegen den Strom und der Versuch, sich aus dem Griff der Technologien zu lösen. Auf analogem 35mm-Film gedreht und mit einem Soundtrack, der direct-to-disc von einem Jazzorchester eingespielt wurde, ist AN IMPOSSIBLE PROJECT eine humorvolle Erinnerung daran, dass Menschen das analogste Projekt überhaupt sind.

SONDERVERANSTALTUNG: Sonntag, 13.02.2022 18:00 Uhr
Analoge 35mm-Filmvorführung in Anwesenheit des Regisseurs Jens Meurer und des Protagonisten Florian „Doc“ Kaps!
Mit Filmgespräch im Anschluss.

(Analoge Kartenvorbestellung per Telefon erbeten.)