MACHUCA, MEIN FREUND

Filmwelt - machuca, mein freund

Filmwelt - machuca, mein freund

Chile 2004 – 120 Min. – 1 : 1,85 – Dolby SRD – Regie: Andrés Wood – Darsteller: Matias Quer, Ariel Mateluna, Manuela Martelli, Aline Küppenheim

Vor dem Hintergrund des Militärputsches am 11. September 1973 erzählt der chilenische Regisseur Andrés Wood die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft: Gonzalo und Pedro sind elf Jahre alt. Beide leben in Santiago – der eine allerdings in einem wohlhabenden Stadtteil, der andere in einer illegalen Armensiedlung. Obwohl nur ein paar Blocks voneinander entfernt, trennt eine unsichtbare Mauer die Welten der Kinder.

Der engagierte Priester McEnroe wagt, in seiner Schule auch Kinder aus der Siedlung aufzunehmen. Während sich Pedro und Gonzalo zaghaft anfreunden, steht ihre Heimat vor der größten politischen Umwälzung der Geschichte…

Zwischen Melancholie und Enthusiasmus schuf Andrés Wood einen poetischen, hochpolitischen Film, dessen besonderer Charme in seiner Prespektive liegt. Wood: „Die größte Sünde wäre gewesen, alles zu erzählen. Vom pädagogischen Experiment bis zur politischen Lage. Wir beschränken uns auf das, was die Kinder uns zeigen wollen.“ Ein ungewöhnlich berührender Film.