LETZTES JAHR IN 
MARIENBAD (L’année dernière à M
arienbad)

Letztes Jahr in Marienbad

Letztes Jahr in Marienbad

Frankreich/Italien 1960 – Deutsche Fassung- 94 Minuten – Regie: Alain Resnais – Buch: Alain Robbe-Grillet – Mit Delphine Seyrig, Giorgio Albertazzi, Sacha Pitoëff.

Es ist nicht die Absicht des Autors Robbe-Grillet, eine abgeschlossene Geschichte zu erzählen. Er lässt das Geschehene bewusst offen, um der Phantasie des Zuschauers Spielraum zu geben. Er soll sich – so Resnais – aus „Marienbad“ den Film machen, den er zu sehen wünscht, der seinen eigenen Erfahrungen und Erwartungen entspricht. Resnais verwebt Zeit- und Wirklichkeitsebenen zu einem System geheimnisvoller Rückbezüge, Parallelen, Hypothesen und Kontraste. Der von der modernen französischen Literatur inspirierte Film liefert zur verwickelten Struktur des Inhalts eine faszinierende visuelle Entsprechung.  Lexikon des internationalen Films
Erinnern Sie sich noch? Vergangene wichtige Kinostunden. Der erste kubistische Film (sagte man damals) Zusammen-gesetzt aus Nymphenburg, Schleißheim und der Residenz Im Theatiner… Frieda Grafe, Münchner Filmtips


IN MEMORIAM WALTER KIRCHNER (1923-2009)
In Zusammenarbeit mit dem Werkstattkino e.V.
Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferates der Landeshauptstadt München