BONJOUR SAGAN

 

Schwarz Weiss - Bonjour Sagan

Schwarz Weiss - Bonjour Sagan

Frankreich 2008 – frz. O.m.U. – 117 Min. – Kamera: Michel Abramowicz – Musik: Armand Amar – Buch: Diane Kurys, Claire Lemaréchal – Regie: Diane Kurys. – Mit Sylvie Testud, Pierre Palmade, Lionel Abelanski, Jeanne Balibar, Arielle Dombasle, Denis Podalydés, Guillaume Gallienne, Samuel Labarthe, Gwendoline Hamon, Alexis Michalik, Chantal Neuwirth, Margot Abascal, Silvie Laguna, Bernard Crombey, Alexia Stresi.

Bonjour Sagan ist die filmische Künstlerbiographie des literarischen Wunderkinds und ersten Popstars Frankreichs, Francoise Sagan (1935-2004). Mit dem weltweiten Sensationserfolg ihres mit 18 Jahren geschriebenen Erstlingsromans „Bonjour Tristesse“ bringt die Sagan dem Nachkriegsfrankreich den Glamour zurück. Viele ihrer Romane wie „Lieben Sie Brahms?“ (1959) oder „Brennender Sommer“ (1985) wurden verfilmt. Der Film porträtiert eine zerrissene Persönlichkeit zwischen Rebellion und Angepasstheit, Freiheitswillen und Drogenabhängigkeit, Liebessehnsucht und Einsamkeit. In Frankreich wurde der Film von Publikum und Kritik gefeiert.
„Sylvie Testud spielt ergreifend.“ Premiére
„Mit ihrem Lebensstil hat Francoise Sagan den französischen Frauen zu einem Selbstvertrauen verholfen, das die Feministinnen anderer Länder nie erreicht haben.“ Die Zeit

Website zum Film