PARIS À TOUT PRIX (Paris um jeden Preis)

Frankreich 2013 – frz. O.m.U. – 95 Min. – Kamera: Nicolas Massart – Buch und Regie: Reem Kherici. – Mit Reem Kherici, Cécile Cassel, Shirley Bousquet, Tarek Boudali, Salim Kechiouche.
Sie stammt aus Marokko, doch Paris, Welthauptstadt der Mode, ist seit 20 Jahren ihr Zuhause. Und nun steht die brünette Schönheit vor ihrem größten Karrieresprung. Das Haute-Couture-Haus, für das sie arbeitet, stellt ihr einen festen Job als Designerin in Aussicht. Doch dann gerät Maya in eine simple Verkehrskontrolle – und ihr Leben völlig aus den Fugen: Ihre Aufenthaltserlaubnis ist abgelaufen, und die Behörden befördern sie auf marokkanischen Boden zurück, wo sie nach vielen Jahren ihre Familie wieder sieht. Zwischen Wüste und Kaftan fühlt sich die schicke Pariserin jedoch völlig fehl am Platz. Kein Wunder, dass Maya Himmel und Hölle in Bewegung setzt, um so schnell wie möglich in die Stadt ihrer Träume zurückzukehren. Aber so einfach lässt sich die Vergangenheit nicht abschütteln und sie beginnt ihre eigenen Wurzeln neu zu entdecken …
Nach einem Drehbuch der Schauspielerin Reem Kherici, die hier auch zum ersten Mal Regie führt, entstand dieser charmante, warmherzige Kinohit aus Frankreich über eine junge Pariserin mit Migrationshintergrund, die glaubte, das perfekte Leben zu führen. Während sie sich ihrer Vergangenheit und ihren ungeliebten Wurzeln stellt, nimmt die Komödie lebensprall, liebevoll ironisch und in spritzigen Dialogen nicht nur die Ellenbogenmentalität der Modeszene aufs Korn, sondern auch ethnische Klischees und kulturelle Missverständnisse. Ebenso witzig wie anrührend zeigt Paris um jeden Preis, dass Maya bei ihren heillos hektischen Versuchen, in ihr altes Leben zurückzukehren, allmählich begreift: Style hat nichts mit Oberflächlichkeit zu tun, und Familie und Heimatgefühle sind vielleicht das neue Schwarz …