FRANTZ

Frantz
Frankreich/Deutschland 2016 | frz./dt. O.m.U. | 113 Min.
Regie und Buch: François Ozon
Kamera: Pascal Marti
Musik: Philippe Rombi
Darsteller: Pierre Niney, Paula Beer, Ernst Stötzner, Marie Gruber, Johann von Bülow, Anton von Lucke

Kurz nach dem Ersten Weltkrieg in einer deutschen Kleinstadt geht Anna jeden Tag zum Grab ihres Verlobten Frantz, der in Frankreich gefallen ist. Eines Tages legt Adrien, ein junger Franzose, ebenfalls Blumen auf dem Grab von Frantz nieder. Das Geheimnis um Adriens Anwesenheit im Ort nach der deutschen Niederlage entfacht unvorhersehbare Reaktionen. FRANTZ erzählt sinnlich wie spannend von dem Recht aus Liebe zu lügen.
François Ozon (EINE NEUE FREUNDIN, DAS SCHMUCKSTÜCK, SWIMMING POOL), der für Regie und Drehbuch verantwortlich zeichnet, konnte für die deutsch-französische Koproduktion die gefragtesten jungen Stars aus beiden Ländern gewinnen: Die Hauptrollen übernahmen Paula Beer (DAS FINSTERE TAL) und Pierre Niney, der 2015 mit dem César als Bester Hauptdarsteller für YVES SAINT LAURENT ausgezeichnet wurde.