MATINEENPROGRAMM „CARAVAGGIO UND DAS KINO“: LA GRANDE BELLEZZA (DIE GROSSE SCHÖNHEIT) + SUDAN


Paolo Sorrentino LA GRANDE BELLEZZA:
Italien / Frankreich 2013 | ital. O.m.U. | 141 Min.
Buch und Regie: Paolo Sorrentino
Kamera: Luca Bigazzi
Musik: Lele Marchitelli
Darsteller: Toni Servillo, Carlo Verdone, Sabrina Ferilli
Luca Trevisani SUDAN:
Italien 2016 | ohne Dialoge | 15 Min.

Viel Schönheit, aber auch ästhetische Innovation und reichlich Nostalgie: Paolo Sorrentino gelang mit seinem Oscar-Gewinner, einer die ‚ewigen Stadt‘ beschwörenden Hommage an Fellinis ‚Dolce Vita‘ und ‚Roma‘, eine Mischung aus Zynismus und Zärtlichkeit, mit spektakulären Kamerafahrten und magischen Momenten. Ebenfalls zärtlich, aber keinesfalls zynisch die Hommage von Luca Trevisani an das letzte weisse Rhinozeros Nordafrikas, den von schwerbewaffneten Rangers bewachten Sudan, den der Künstler mit Stoffbahnen umgibt, als könne er ihn so vor dem drohenden Tod schützen.