MADAME

94 Min. – frz. O.m.U. – Dokumentarfilm
Stéphane Riethauser begann schon als 13-Jähriger, sich und seine Umgebung mit einer Video-Kamera aufzunehmen. Aus seinem umfangreichen biografischen Bildarchiv hat er ein berührendes Doppelporträt gewonnen: über seine ungewöhnliche Großmutter Caroline und sich selbst, den schwulen Jungen, der wie seine Oma ansetzt, die konservativen Vorstellungen über Geschlechterverhältnisse und Sexualität kühn zu überschreiten. Nach seinem Kurzfilm-Hit „Prora“ (125 Festivals, 15 Preise, knapp 5 Millionen Zuschauer*innen auf YouTube!) hat Riethauser mit seinem ersten langen Film „Madame“ eine zutiefst persönliche und einzigartige nicht-heteronormative Familiensaga gedreht.