LE THÉORÈME DE MARGUERITE (Die Gleichung ihres Lebens)

Zahlen sind Marguerites große Leidenschaft. Die brillante Mathematikstudentin ist die einzige Frau im Promotionsprogramm des renommierten Professors Werner an der École Normale Supérieure in Paris. Doch als sie mit einem Fehler in ihrer Arbeit konfrontiert wird, lässt ihr Doktorvater sie fallen und widmet sich ganz ihrem Kontrahenten Lucas. Tief erschüttert und voller Selbstzweifel wirft Marguerite alles ...

DÉSERTS – Für eine Handvoll Dirham

Mehdi und Hamid arbeiten für ein windiges Inkassobüro. In ihrem alten Renault reisen sie im Süden Marokkos von einem gottverlassenen Dorf zum nächsten, um säumige Schuldner mit unkonventionellen Methoden dazu zu bringen, Kredite zurückzuzahlen, die sie sich ohnehin nie leisten konnten. Ihre skurrile Mission gerät jedoch ins Wanken, als sie an einer Tankstelle einen Mann entdecken, der ...

SPACE IS THE PLACE – SUN RA

Zum 50. Jubiläum des Films zeigen wir das außergewöhnliche Meisterwerk mit der Jazzlegende Sun Ra. Der Weltraum als positive Utopie: Space is the place!  „Sun Ra, der genialische Jazzbandleader und Mythenzauberer des Afrofuturismus, steht gerade wieder hoch im Kurs. Es ist also eine filmverleiherische Heldentat, dieses Werk von 1974 restauriert wieder in die Kinos zu bringen. Do-it-yourself-Ästhetik, ...

SIDONIE AU JAPON (Madame Sidonie in Japan)

Sidonie Perceval, eine etablierte französische Schriftstellerin, trauert um ihren verstorbenen Ehemann. Als sie anlässlich der Neuauflage ihres Debütromans nach Japan eingeladen wird, empfängt sie ihr dortiger Verleger und nimmt sie mit auf eine Reise durch den japanischen Frühling, nach Kyoto, der Stadt der spektakulären Schreine und Tempel. Doch der Geist ihres Mannes folgt Sidonie: Sie muss ...

MY FAVOURITE CAKE (Ein kleines Stück vom Kuchen)

Die 70-jährige Mahin lebt seit dem Tod ihres Mannes und der Ausreise ihrer Tochter nach Europa allein in Teheran. Ein geselliger Nachmittagstee mit Freundinnen gibt den Anstoß dazu, ihren einsamen und monotonen Alltag hinter sich zu lassen. Auf der Suche nach einem neuen Liebesleben öffnet sie spontan ihr Herz für den gleichaltrigen Taxifahrer Faramarz. Aus der ...

AMINA HANDKE: MEIN SATZ zu Gast im Theatiner

Wir freuen uns sehr, Künstlerin und Filmemacherin Amina Handke in München begrüßen zu dürfen! Ihren Film MEIN SATZ, eine verspielte Autofiktion über die Grenzen und familiären Verstrickungen der Sprache, präsentiert sie gemeinsam mit anderen ausgewählten Filmen, die ihren eigenen rahmen. Amina Handke wird persönlich für ein Filmgespräch anwesend sein!  Sa. 13.7., 17:30 Uhr:  KURZ- UND EXPERIMENTALFILMPROGRAMM AT 1970 bis ...

KURZ- UND EXPERIMENTALFILMPROGRAMM

Eine Auswahl künstlerischer Kurz- und Experimentalfilme, die thematische oder formale Verbindungen zu MEIN SATZ herstellen: MUTTER VON MUTTER von Amina Handke, die STIMMBÄNDER der Pionierin feministischer Aktionskunst Valie Export, das Videoexperiment GRAS A/B von Sabine Marte, der Komponistin von MEIN SATZ, den Stummfilm ÄGYPTEN über Gebärdensprache von Kathrin Resetarits und 34/76 TSCHIBO, filmisches Daumenkino von Kurt ...

CHRONIK DES REGENS

Alex ist Maler, der seit einer ganzen Weile arbeitslos ist. Doch er findet erneut eine Anstellung in seiner alten Firma, für die er zuvor bereits lange Zeit gearbeitet hat. An seinem letzten arbeitsfreien Tag bemüht sich Alex, Zukunft und Vergangenheit zu organisieren – bringt dabei aber alles nur völlig durcheinander ... Michael Freerix‘ Abschlussfilm der Film- und ...

MEIN SATZ

Die Künstlerin Amina Handke greift das von ihrem Vater Peter Handke verfasste Theaterstück KASPAR aus dem Jahr 1967 auf. Ihr Film ist ein hochkonzentriertes, sprachkritisches Spiel voller Witz, das sich zwischen Mutter- und Vatersprache bewegt. „Die Schauspielerin Libgart Schwarz, Mutter der Regisseurin, verliert während der Proben zu KASPAR ihre Worte. In ihrer Sprachverwirrung öffnen sich traumartige Räume, ...

KASPAR HAUSER: JEDER FÜR SICH UND GOTT GEGEN ALLE

1829 taucht in Nürnberg ein geheimnisvoller junger Mann auf. Er kann kaum gehen und sprechen. Sein Leben lang war er in einem Kellerloch eingesperrt, ohne jeden menschlichen Kontakt. Sofort erweckt er die Neugier der Biedermeier-Gesellschaft. Bei seinem Lehrer lernt er lesen, schreiben und die gesellschaftlichen Umgangsformen. Doch seine naive, unverbildete Logik stößt auf Unverständnis: Sie provoziert, ...

KLASSENVERHÄLTNISSE

Franz Kafkas Romanfragment „Der Verschollene“ wird in der filmischen Adaption zu einer Allegorie der kapitalistischen Gesellschaft, die in einem fiktiven Amerika spielt. „KLASSENVERHÄLTNISSE stellt alle bis dahin bekannten Kafka-Filme radikal auf den Kopf. Oder auf die Füße. In einer Art Niemandsland und Nicht-Zeit ereignen sich die Dinge für Karl Rossmann und doch ist alles zugleich höchst konkret. ...

N’AVOUE JAMAIS (Liebesbriefe aus Nizza)

Als François auf dem Dachboden alte Liebesbriefe findet, fällt der pensionierte Offizier aus allen Wolken. Denn die wortreichen Gefühlsbekundungen an seine Frau Annie stammen definitiv nicht von ihm. François trachtet nach Revanche, mobilisiert seine Beziehungen zum Geheimdienst und spürt den Casanova von einst an der Riviera auf. Zusammen mit Annie reist er siegessicher ins sonnige Nizza. ...

OPER IM KINO

Am Sonntag, 18. August um 17:00 Uhr zeigen wir eine Wiederholung von "Oper im Kino. Der Freischütz" in Kooperation mit der Kunsthalle München; im Anschluss gibt es ein Künstlerinnengespräch mit Sopranistin Juliane Banse (Rolle der Agathe) und Dr. Franziska Stöhr, Kuratorin Kunsthalle München. Im Rahmen der Ausstellung VIKTOR&ROLF. FASHION STATEMENTS (23.2.–6.10.2024) in der Kunsthalle München www.kunsthalle-muc.de "Der Freischütz" von ...

PAOLO CONTE ALLA SCALA: IL MAESTRO È NELL’ANIMA

Am 19. Februar 2023 öffnete das Teatro alla Scala seine Türen zu einem Ereignis von außergewöhnlicher Bedeutung für die italienische Kultur: Paolo Conte gab mit seinem Instrumentalisten-Ensemble ein Konzert mit einer speziell für diesen Anlass entworfenen Setlist. Zum ersten Mal überhaupt hat das berühmteste Opernhaus der Welt einem nicht klassischen Musiker einen Auftritt gewährt, eine Anerkennung ...