UN HOMME PRESSÉ (Das zweite Leben des Monsieur Alain)

Frankreich 2018 | frz. O.m.U. | 100 Min.
Regie: Hervé Mimran
Buch: Hervé Mimran, Hélène Fillières, nach dem Roman von Christian Streiff „J’ÉTAIS UN HOMME PRESSÉ“
Kamera: Jérome Almeras
Darsteller: Fabrice Luchini, Leïla Bekhti, Rebecca Marder, Igor Gotesman, Yves Jacques, Clémence Massart, Micha Lescot, Frédérique Tirmont

Alain ist ein Manager wie aus dem Bilderbuch: Immer auf der Arbeits-Überholspur und am Rande der körperlichen Belastbarkeit bleiben Familie und Freunde außen vor. Doch eines Tages reißt ihn ein Schlaganfall samt Sprach- und Gedächtnisstörungen aus seinem Workaholic-Wahnsinn. Mit Hilfe der jungen Logopädin Jeanne lernt er wieder Sprechen und trainiert sein Gedächtnis. Die beiden freunden sich sogar an. Alain versucht mit Geduld und Ausdauer sein Leben in den Griff zu bekommen und auch seiner Tochter endlich wieder ein zugewandter Vater zu sein. Dabei eröffnet sich für beide ein ganz neuer Blick auf das Leben und ein gemeinsamer Weg.
Die charmante und zu Herzen gehende Komödie, die auf der Autobiografie des französischen Konzernmanagers Christian Streiff basiert, ist mit den beiden César-Gewinnern Fabrice Luchini (MOLIÈRE AUF DEM FAHRRAD) und Leïla Bekhti (TOUT CE QUI BRILLE) in den Hauptrollen glänzend besetzt.