Inhalt

Ennio Morricone ist der wohl einflussreichste Komponist in der Geschichte des Kinos. Als erster verstand er die Filmmusik nicht als ein vonklassischer Orchestermusik entkoppeltes und untergeordnetes Genre. Mit seinen Symphonien hob er die Kunstform Kino auf eine neue Stufe.

Oscar-Preisträger Giuseppe Tornatore (CINEMA PARADISO) widmet seinem Freund und Wegbegleiter Ennio Morricone einen monumentalen Dokumentarfilm. In berührenden Interviews lässt er den legendären Komponisten, der kurz nach Fertigstellung des Films verstarb, auf sein unvergleichliches Lebenswerk zurückblicken, das über 500 Filmkompositionen umfasst. Aber auch Hollywood-Größen wie Clint Eastwood, Quentin Tarantino und Hans Zimmer, sowie Musikerinnen und Musiker wie Bruce Springsteen, Zucchero und Joan Baez lassen den Maestro in ihren persönlichen Erinnerungen lebendig werden. Sie alle erzählen die Chronik einer langen Karriere von einzigartiger Schaffensbreite.

Spielzeiten

  • So 17:30