Inhalt

Der virtuose Pianist und Komponist Oleg Nikolajewitsch Karawaitschuk ist seit jeher eine kontroverse und rätselhafte Persönlichkeit der russischen Kulturszene. Doch wer ist dieser Mann, der eine Märchenfigur aus der Feder von Gogol sein könnte? Mit seiner Kunst hält Oleg seinem Heimatland einen Spiegel vor.
„Oleg Karawaitschuks Hände gleichen den Wänden der Eremitage von Sankt Petersburg: Sie zeichnen Farben und Formen nach und bewegen sich im Rhythmus einer Musik, die nur er hören kann, wenn er die Augen schließt. Regisseur Andrés Duque spürt einem vielschichtigen Menschen nach, der Musiker, Philosoph oder einfach Künstler ist. Mit ihm entdecken wir die unerwartete Schönheit der Künste.“ (Rocío Cabrera)

 

Eine Filmreihe in Zusammenarbeit mit dem Instituto Cervantes.

Spielzeiten

  • Di 18:30